Unsere Feuerwehr

Allgemein

Die Feuerwehr Wethautal ist die freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wethautal. Mit Grundung der Verbandgemeinde Wethautal wurden im Jahr 2010 die 32 Feuerwehren der Mitgliedsgemeinden zu einer Feuerwehr zusammengeschlossen - es entstand die Feuerwehr Wethautal.
 
Einsatzkräfte: ca. 400 Einsatzkräfte
Einwohner: ca. 9.500 Einwohner
Einsatzgebiet: Verbandsgemeinde Wethautal (Deutschland / Sachsen-Anhalt / Burgenlandkreis)
Fläche: 143,78 km²
Schwerpunkte:
  • diverse Industrie- und Gewerbebetriebe
  • Bundesautobahn 9
  • diverse Bundes- und Landstaßen
  • Saale als Wasserstraße
  • Teil der ICE-Strecke Berlin-München

 

Unsere Aufgaben

Grundlegende Aufgabe der Feuerwehr ist die Rettung von Menschenleben und Sachgütern! Dazu gehören nicht nur die Bekämpfung von Bränden, sondern auch immer mehr technische Aufgaben, als auch der Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern. In den letzten Jahren sind so die Anforderungen an die Feuerwehrleute und deren Gerätschaften stätig gewachsen. Nur durch das Zusammenspiel von top ausgebildeten, motivierten und einsatzbereiten Kameraden und moderner Technik ist die Bewältigung heutiger Einsätze überhaupt möglich.

rechtliche Stellung der Feuerwehr Wethautal

Die Feuerwehr ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes. Alle Aufgaben werden im Auftrag und im Namen der Gemeinde (Verbandsgemeinde Wethautal) erfüllt. Die Leiterin der Feuerwehr ist die Verbandsgemeindebürgermeisterin - ihr obliegt die behördliche Einsatzleitung. Die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Feuerwehr werden durch Landes- und Bundesgesetze bzw. durch Verordnungen deutschlandweit geregelt.

Warum kommen so viele Fahrzeuge zu einem Einsatz?

Es ist für die Leitstelle des Burgenlandkreises (in der alle Notrufe eingehen) nur schwer möglich den Notfall richtig einzustufen und die erforderlichen Einsatzkräfte zu alarmieren. Denn die Mitarbeiter können nur bedingt die Lage, welche über den Notruf vermittelt wird, einschätzen ohne je am Einsatzort gewesen zu sein. Selbst aus einen gemeldeten Zimmer- oder Heizungsbrand kann letztendlich das gesamte Gebäude Opfer der Flammen werden. So werden möglicherweise auch mehr Fahrzeuge alarmiert, als vielleicht benötigt - jedoch zur Sicherheit aller Bürger !
Sollte nun nur ein Fahrzeug ausrücken, welches die Lage erkundet und dann weitere Fahrzeuge bzw. Einsatzkräfte alarmiert, so kann dies z.B. für vom Feuer eingeschlossene Personen fatale Folgen haben.
Ein weiteres Problem stellt bei Bränden die Notwendigkeit von Atemschutzgeräteträgern dar, welche nicht in allen Wehren zahlreich vertreten sind und somit auch nachgefordert werden müssen.

Warum braucht die Feuerwehr immer neue Fahrzeuge und Technik?

Mannschaft + Technik  = Qualität (der Feuerwehr).

Da auch in unserer schönen Region der demographische Wandel seine Spuren hinterlässt, ist es immer schwieriger neue Mitglieder zu finden. Fazit ist dass die Mitglieder weniger werden, jedoch der zu erfüllende Einsatz immer aufwendiger wird und das Manko nur durch moderne Technik ergänzt werden kann. Diese neue Technik wird durch die zuständigen Gemeinden beschafft und den Wehren bereitgestellt.
Die Feuerwehrfahrzeuge sollen eine max. Nutzungsdauer von 30 Jahren haben, jedoch in Zeiten von klammen Kassen auch deutlich mehr! Es ist aber auch zu beachten das nach diesem Zeitraum Techik schlicht und einfach veraltet und nicht mehr auf dem Stand der Zeit. Kennen Sie jemanden der mit einem 30 oder 40 Jahre alten Auto fährt? Wird nun ein neues Fahrzeug gekauft, so ist dies eine Investition für die Sicherheit der Bevölkerung.

 

 

Verhalten im Notfall

- Absichern / Eigenschutz
- Notruf: 112 / Lebensrettende Sofortmaßnahmen
- weitere Erste Hilfe