Einsatzleitdienst

Die Sicherstellung der Einsatzleitung entsprechend Dienstvorschrift 100 (DV 100) Führung und Leitung im Einsatz obliegt der Gemeinde. Nach dieser sind bestimmte Fuhrungsstufen zu erfüllen. Da wir nicht 100% gewährleisten können, dass zu jeder Tages- und Nachzeit die Führungsstufe B in jedem Feuerwehrbereich (FWB) gegeben ist, wurde unserer Einsatzleitdienst (ELD) mit der Gemeindegebietsreform, und der damit verbunden Übernahme der Feuerwehren durch die Verbandsgemeinde Wethautal im Jahr 2010 eingeführt.

Durch die 22 Mitglieder, welche derzeit im ELD aktiv sind, wird in 12-h Schichten von 06:00 bis 18:00 Uhr und von 18:00 - 06:00 Uhr (einsatzbereit zu Haus, bzw. einsatzbereit auf Arbeit) eine permanente Einsatzbereitschaft der Führungsstufe B geschafen.

Der Kommadowagen (KdoW) wird mit 3 Personen besetzt

  • Maschinst (mind. Maschinist- und Truppführerausbildung, Gruppenführer erwünscht)
  • Gruppenführer zur besonderen Verfügung (mind. Zugführerausbildung)
  • Einsatzleiter (mind. Zugführerausbildung).

KdoW - Feuerwehr Wethautal


Aufgabe

Parallel zu allen Alarmierung der Feuerwehren im Gebiet der Feuerwehr Wethautal erfolgt eine Alarmierung des Einsatzleitdienstes.

Der diensthabende Einsatzleiter übernmmt i.d.R. bei Einsätzen die Einsatzleitung, sodass die Einheitsführer sich entsprechend der Dienstvorschrift 100 (Führung und Leitung im Einsatz) auf die Führung ihrer Fahrzeugbesatzung widmen können.

Außerdem hält der KdoW spezielle Technik bereit, welche aus wirtschaftlichen Gründen nicht bei allen Fahrzeugen unterbracht werden kann. Hierrunter zählen u.a.:

  • Erweiterte Ausrüstung zur Führung von Einsätzen
  • Kommunikationsmittel
  • Wärmebildkamera mit Funkübertragungseinheit
  • Einsatzlaptop mit spezieller Software
  • Gasmessgerät (Ex-Bereich, CO, NH3, H2S, CO2)
  • Atemschutzüberwachung
  • Erweitere Sanitätsausrüstung
  • Set Absturzsicherung

Verhalten im Notfall

- Absichern / Eigenschutz
- Notruf: 112 / Lebensrettende Sofortmaßnahmen
- weitere Erste Hilfe