Sonderausbildung Atemschutz

VERÖFFENTLICHT 13 Apr 2015 KATEGORIE

Molau // Heutzutage ist der Einsatz von Atemschutztechnik, gerade bei Brandeinsätzen, nicht mehr wegzudenken. Die bei einem Brand entstehenden Rauchgasse sich tödlich – so sterben bei Bränden in Deutschland pro Jahr ca. 400 Menschen!

Der richtige Einsatz der Atemschutztechnik und das dazugehörige taktische Vorgehen sind daher wichtig, so dass am 11.04.2015 hierzu eine Sonderausbildung zu diesem Thema durchgeführt wurde.

"Nur wer taktisch richtig handelt, die Möglichkeiten seiner Arbeitsmaterialen beherrscht und die Lage richtig einschätzen kann, ist auch in der Lage anderen zu helfen, ohne sich selbst zugefährten!"

Im Stationsbetrieb wurden, so in und auf dem Gelände eines leerstehenden Wohnblockes in Molau, die Grundlagen zum taktischen richtigen Vorgehen, sowohl theoretisch und praktisch gelehrt, bzw. aufgefrischt.

Station 1 - Grundlagen
Kurzprüfung des Atemschutzgerätes, die richtige persönliche Schutzausrüstung und deren Grenzen, die mitzuführenden Ausrüstungsgegenstände, 10 Punkte eines Partnerchecks

Station 2 - Kellerbrand
Besonderheiten eines Kellerbrandes, Vorgehensweise, Löschtechnik

Station 3 - Drehleiter
der richtige Einsatz einer Drehleiter zur Personenrettung, Kenntnisse über die möglichen Anbaugeräte einer Drehleiter

Station 4 - Wohnungsbrand
taktisch richtiges Vorgehen bei einem Wohnungsbrand im 2. Obergeschoss, die dafür notwendige Schlauchreserve sowie deren Verlegung im Treppenhaus, mögliche Varianten zum Eindringen in eine Brandwohnung

Station 5 - Orientierung
Atemschutzüberwachung, Welche Meldungen gebe ich dem Einheitsführer. Wie kann ich mich in einem Raum orientieren.

Station 6 - Atemschutznotfall
Welche Möglichkeiten hat der Sicherheitstrupp bei einem plötzlichen Atemschutznotfall eines im Objekt befindlichen Feuerwehrkameraden. Welches Equipment habe ich mitzuführen. Wie kann ich schnell meinen Kameraden Hilfe leisten. Welche Möglichkeiten eines zweiten Rettungsweges gibt es.

Station 7 – Be- und Entlüften
Welche Fehler können beim Einsatz einer maschinellen Ventilation passieren. Welche Vorgehensweise habe ich zu beachten. Wie wird der "Lüfter" richtig eingesetzt.

Station 8 – Gefahrguteinsatz / GAMS-Regel
Was bedeutet die GAMS-Regel und wie wird sie angewendet (G=Gefahren erkennen, A=Absperrmaßnahmen, M=Menschenrettung, S=Spezialkräfte nachfordern). Welche Spezialisierungen/Spezialkräfte gibt es in der Feuerwehr, insbesondere für Gefahrguteinsätze.

An dieser 8-stündigen Sonderausbildung nahmen über 40 Kameraden der Feuerwehren aus dem Wethautal, Naumburg und Camburg teil.

An dieser Stelle noch einmal unseren herzlichen Dank an die Ausbilder, die Feuerwehr Molau, dem Eigentümer, welcher uns ohne langes Bitten diese Ausbildung ermöglicht hat, das THW Naumburg für die Stromversorgung und der Transportunterstützung, den Sanitätsdienst Süd für die medizinische Sicherstellung, dem Landkreis Burgenlandkreis für die Bereitstellung eines Teils der Ausbildungsmittel, der Feuerwehr Camburg und Naumburg für die Bereitschaft der Entsendung der beiden Hubrettungsmittel, sowie der Verbandsgemeinde Wethautal für die teilweise finanzielle Sicherstellung der Verpflegung sowie an allen Helfer, Sponsoren und Unterstützern dieser Ausbildungsmaßnahme.

Fernsehbericht / MDR Sachsen-Anhalt Heute vom 11.04.2015:

 

Bilder 

  • Die Bilder unterliegen gewisser Übungs- und Ausbildungskünstlichkeit. Daher können einige Bilder nicht immer vollumfänglich taktisch richtige Darstellungen abbilden. Ggf. sind auch Fehler fotografiert, welche für den Lehrerfolg von Vorteil sind und entsprechend während der Ausbildung angesprochen werden.

 

 

Verhalten im Notfall

- Absichern / Eigenschutz
- Notruf: 112 / Lebensrettende Sofortmaßnahmen
- weitere Erste Hilfe